8 - Jesus ist vom Tod auferstanden

Ansichten : 440

Beschreibung

Die Kreuzigung Jesu war nie das Ende der Geschichte. In mehreren Wegen war sie eigentlich der Anfang. Als Jesus im Raum zu den Schülern kam, hat er ihre Ängste besonnen, ihnen Frieden gewünscht und dann begonnen, ihnen zu zeigen, wie er die Versprechen Gottes aus dem Alten Testament erfüllt.  Sehen Sie Lukas 24:44. Jesus hat sich klar als derjenige identifiziert, der die Versprechen Gottes aus dem Alten Testament erfüllen wird. Apostel Paulus würde eher diese gute Nachricht s zusammenfassen "Christi ist für unsere Sünden gestorben, so lauten die Schriften; er wurde begraben; am dritten Tag ist er auferstanden, " (I Cor 14:4). Wenn Christi nicht vom Tod auferstanden wäre, wäre der Glaube der Christen umsonst. Das war in keinem Evangelium, bevor derjenige, dr für die Menschheit gestorben war, wieder auferstanden war. Alle Zweifel, die seine Schüler bei seinem Tod hatten, sind im Moment verschwunden, als der Engel der Frau am Graben sagte, "Warum sucht ihr den Lebenden unter den Toten? Er ist nicht da, er ist auferstanden" (Lukas 24:5-6).