2 - Die Taufe Jesu

Ansichten : 480

Beschreibung

Die Taufe verbindet die Christen mit den Grundlagen ihres Glaubens und mit dem wichtigsten Ereignis in der Geschichte der Menschheit – der Tod Jesu am Kreuz für unsere Sünden. Als der Prophet, Johannes der Täufer, Jesus taufte, eine Stimme vom Himmel herab sprach: Dies ist mein lieber Sohn, an welchem ich Wohlgefallen habe.” Johannes der Täufer predigte die Taufe als Buße für die Sündenvergebung. Viele Menschen kamen, um die Predigt von Johannes zu hören, ihre Sünden zu beichten, Buße zu tun und sich taufen zu lassen. Johannes sagte zu ihnen: “Ich taufe nur mit Wasser, doch hier mitten unter euch steht einer, den ihr noch nicht kennt. Er wird aber schon bald nach mir kommen. Ich bin nicht einmal wert, sein Diener zu sein. Er wird euch mit dem Heiligen Geist taufen”. Als Jesus aus dem Wasser stieg, sah er nach der Darstellung der Evangelien den Himmel geöffnet und den Heiligen Geist in Gestalt einer Taube herabkommen. Zugleich hörte er eine Stimme vom Himmel: „Du bist mein lieber Sohn, an welchem ich Wohlgefallen habe.” Der Heilige Geist kam als eine Taube herab und landete auf Jesus in Erfüllung der Prophezeiung von Jesaja (Jesaja 11:2; 42:1). Am nächsten Tag, als Johannes der Täufer Jesus zu ihm kamen sah, rief er aus: “Sieht, das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt wegnimmt” (Johannes 1:29). Johannes der Täufer offenbarte dann: “Ich sah den Heiligen Geist als eine Taube herabkommen und sich auf ihm aufhalten. Ich hätte ihn nie erkannt, hätte mir derjenige nicht gesagt, der mich mit Wasser taufen sandte, ‘Der Mann, auf dem der Heilige Geist herabkommt und sich auf ihm aufhält, er wird mit dem Heiligen Geist taufen.’ Ich habe ihn gesehen, und ich beteuere, er ist der Sohn Gottes” (Johannes 1:33-34).