4 - Das Gleichnis vom Vierfachen Ackerfeld

Ansichten : 636

Beschreibung

Wenn ein Bauer hinausgeht, um seine wertvollen Samen zu säen, überzeugt er sich im voraus, dass der Boden bereit ist, die Samen zu empfangen, um reiche Ernte zu haben. In diesem Gleichnis, die Jesus erzählt, sieht es so aus, als ob der der Sämann die Samen großzügig auf alle Art von Boden verstreut: auf das Steinige, unter die Dornen, an den befahrenen Weg, und einige auch in die gute Erde. Dieser Sämann weiß bestimmt, dass nicht alle Samen aufgehen, aus manchen kommt er gar keine Ernte zustande. Was sagt also Jesus mit diesem Gleichnis. Wir müssen zuerst klären, wer der Sämann und was die Samen sind. Weil Jesus das Gleichnis erzählt, meint er bestimmt sich mit dem Sämann. Die Samen sind das WORT Gottes. Und was bedeutet das vierfache Ackerfeld? Dieses Gleichnis zielt auf unser Leben, unser menschliche Wesen, auf unsere Herzen ab.