3 - Die Frau am Brunnen

Ansichten : 371

Beschreibung

Der kürzeste Weg von Judäa nach Galiläa war über Samaria. Die meisten Juden haben diesen Weg vermieden, weil sie die Samariter nicht mochten. Auf dem Weg kamen Jesus und seine Schüler zu einer Stadt namens Sychar, in deren Nähe Jakob gelebt hatte und ein Grundstück seinem Sohn Joseph gegeben hatte. Da war Jakobs Brunnen. Da nun Jesus müde war von der Reise, setzte er sich also an den Brunnen; Da kommt eine Frau aus Samaria, um Wasser zu schöpfen. Jesus spricht zu ihr: Gib mir zu trinken! Nun spricht die samaritanische Frau zu ihm: Wie begehrst du, ein Jude, von mir zu trinken, die ich eine Samariterin bin? Jesus antwortete und sprach zu ihr: Wenn du die Gabe Gottes erkenntest und wer der ist, der zu dir spricht: Gib mir zu trinken! so würdest du ihn bitten, und er gäbe dir lebendiges Wasser!”